softaware gmbh feiert 5-jähriges Firmenjubiläum

Als junges Astner Softwareunternehmen haben wir uns auf die Entwicklung von Individualsoftware spezialisiert. Das feierten wir am 29. September mit einem großen Fest.

Im Jahr 2012 von Roman Schacherl gegründet, sind wir aktuell bereits auf 16 MitarbeiterInnen angewachsen. Zufriedene Kunden aus allen Branchen, vom internationalen Holzhändler bis zur Mineralölindustrie, vom Rettungswesen bis zum Personaldienstleister, vom Schulbereich bis zur computergestützten Therapie schätzen die technische Kompetenz, die innovativen Ideen und die hervorragende Zusammenarbeit.

Das war für uns ein guter Grund, ein großes Fest auszurichten, gemeinsam mit 120 Gästen wurde am Flughafen Hörsching gefeiert. Dabei schaffte Geschäftsführer Roman Schacherl in seiner Rede einen humorvollen Bezug zum Feierort, von der Crew bis zu den Passagieren wurden alle bedacht.

Auszüge aus der Festrede von Roman Schacherl:

“Wir sind keine Billigfluglinie, die möglichst günstig von A nach B fliegt und für das Leitungswasser an Bord zusätzliches Geld verlangt. Wir sind ein Privatjet. Schnell einsatzbereit, immer orientiert an den Wünschen unserer Kunden. Eine Fluglinie ohne Passagiere wäre reines Hobby. Ich bedanke mich allen, die uns als Kunden die Treue halten. Die bei der nächsten Reise nicht überlegen, wo sie buchen sollten. Die wissen, dass sie sich auf uns verlassen können und die unsere Reisebegleitung schätzen.”

Der Dekan der FH Hagenberg, Berthold Kerschbaumer, stellte in seinen Begrüßungsworten die Notwendigkeit der guten Ausbildung der Software-Entwickler in den Mittelpunkt.

Bei einer anregenden Podiumsdiskussion wurde Rückschau gehalten, sowie Zukunft von Softwareentwicklung und Digitalisierung erörtert. Georg Binder von Microsoft Österreich, Martin Hillinger von Siemens Austria, Thomas Märzinger vom Roten Kreuz und andere Gratulanten bezeugten den guten, technologisch innovativen Stil des jungen Unternehmens und bestätigten die Richtigkeit des eingeschlagenen Wegs, auch der Astner Bürgermeister Karl Kollingbaum befand sich unter den Festgästen.

Bis in die späten Abendstunden wurde so auf den Erfolg und die nächsten Jahre angestoßen.

Presserückblick:

Aus dem Printbereich:

OÖ Nachrichten: Bezirksrundschau Enns:

In den Online-Ausgaben erschienen folgende Artikel:

Bericht in den OÖ Nachrichten und in den Tips

Fotonachschau: